Ausweisung und Abschiebung als Unterrichtsthema

Informationen aus erster Hand- Asyl MPR BrettenMitarbeiter des Ausländeramtes Karlsruhe zu Gast an der Max-Planck-Realschule

Bretten (BNN). Informationen aus erster Hand zur Abschiebe- und Ausweisungspraxis im Landkreis Karlsruhe erhielten die 7b und 7c der Max-Planck-Realschule in Bretten in der vergangenen Woche durch den Besuch von Julia Giufridda und Tobias Kälber von der Ausländerbehörde Karlsruhe.

Das ganze Schuljahr über hatten sich die beiden Klassen im Rahmen ihres „TOP SE-Projekts“ mit dem Thema Flucht und Asyl beschäftigt. So ist in Baden-Württemberg im Bildungsplan der Realschule festgeschrieben, dass Klassen in jedem Schuljahr ein „Themenorientiertes Projekt (TOP)“ mit einem anderen Schwerpunkt durchführen. Typisch Realschule eben, nämlich die Verzahnung von Theorie und praktischem Handeln. Im siebten Schuljahr steht das Thema „Soziales Engagement(SE)“ auf dem Projekt-Stundenplan. Das Thema für das Sozialprojekt war Anfang des Schuljahres angesichts der aktuellen Situation schnell gefunden. Neben der theoretischen Auseinandersetzung im Unterricht hatten die Klassen bereits die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton für die Kinder in der GU Bretten“ initiiert.

Nun erfuhren die Schüler aus erster Hand, wie ein Asylverfahren abläuft und Ausweisung und Abschiebung gehandhabt werden. Julia Giufridda erläuterte hierzu zunächst das geltende Asylrecht sowie das Vorgehen bei einem Asylantrag und führte aktuelle Zahlen an. Erstaunt zeigten sich die Schüler über die Zahl der Asylbewerber, die jeden Tag an der Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe eintreffen: 600-1000 Menschen werden dort jeden Tag neu aufgenommen. Auch dass die Asylbewerber teilweise direkt vor der Aufnahmestelle aus LKWs „ausgeladen“ werden, rief weiteres Erstaunen hervor. Unbekannt war für die Schülerinnen und Schüler auch, dass, da oft keine Papiere vorhanden sind, zur Altersbestimmung der Handwurzelknochen geröntgt wird.

Die anschließenden Fragen der Schüler zeigten, dass sie das Thema durchaus betrifft: Wie gehen die Schlepper vor? Was passiert mit kriminellen Asylbewerbern? Wie liest man Pässe und Dokumente, die in einer fremden Sprache geschrieben wurden? Was passiert mit den Kindern der Asylbewerber? Nimmt auch Russland als größtes Land der Erde Asylbewerber auf? Können Asylbewerber die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen? Die Experten wussten auf jede der Fragen eine passende Antwort und veranschaulichten das Thema anhand entsprechender Beispiele.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/ausweisung-und-abschiebung-als-unterrichtsthema/