Mai 24 2012

Brettener Schüler in der walisischen Partnerstadt

Wales Austausch33 Schüler der Max-Planck-Realschule besuchten Brettens walisische Partnerstadt Pontypool. In der West-Monmouth-School erwartete sie ein umfangreiches und auch sehr abwechslungsreiches Programm. Erste Kontakte wurden beim gemeinsamen Kochen und Backen von walisischen Spezialitäten geknüpft. Bei einem Empfang im Rathaus von Pontypool erwartete die MPR-Schüler ein Buffet mit erlesenen Spezialitäten.

Die Stadtverwaltung mit ihren Vertretern begrüßte die Schüler herzlich. In einem walisischen Café durften die Schüler selbst Pralinen herstellen. Aus köstlichen Zutaten konnte jeder selbst wählen, wie er seine Pralinen verzieren wollte. Ein Höhepunkt des Wales-Besuchs war der Besuch des Bergwerks „Big Pit“. Ausgerüstet mit Grubenlampen und Notfallpaket wurden die Stollen der alten Mine besichtigt. Besonders angesprochen wurde die Kinderarbeit in den Bergwerken. „Mann, bin ich froh, dass wir nur eine halbe Stunde dort unten waren,“ meinte Robin Grimm.

Bei sportlichen Wettkämpfen am. Strand wurde manch neue Freund­schaft geknüpft, und so ließen sich die deutschen Schüler auch gerne von ih­ren Waliser Freunden durch die Shop­ping-Szene in Cardiff führen. Über das Peter- und Paul-Fest werden nun die Schüler aus Wales erwartet.

Den Zeitungsartikel lesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/brettener-schuler-in-der-walisischen-partnerstadt/