Friedenslicht an der MPR

Wie auch in den letzten Jahren hat die Fachschaft Religion wieder Friedenslichtandachten für fast alle Klassenstufen im Foyer vorbereitet. Am dritten Advent wurde das in der Geburtskirche von Jesus in Bethlehem angezündete Licht über Wien bis zu uns nach Europa transportiert. In diesem Jahr haben Herr Kurz und Frau Karch es für uns in Bruchsal von den Pfadfindern entgegengenommen und an die Schule gebracht.

Klassenweise kamen die Schülerinnen und Schüler am Morgen ins Foyer und wurden von einem Gottesdienstteam empfangen, das sich zum Motto „Mut zum Frieden“ ein Programm überlegt hatte, das Schülerinnen und Schüler einlud, mitzumachen und ihre Gedanken und Ideen einzubringen.

Man konnte den Frieden im Schulhaus sehen, hören und manchmal sogar spüren. Die Stellwände mit den vielen Friedensgedanken der Schülerinnen und Schüler luden auch in den Pausen dazu ein, sich dazu zu setzen oder zu lesen, was andere über Frieden geschrieben haben. Den Abschluss der Aktion übernahm in diesem Jahr die Klasse 6d mit ihrer Klassenlehrerin Sabine Scheufele und Religionslehrerin Maria Hauser am Freitag, den 20.12. mit einem Lichtermarsch nach Ruit, um das Friedenslicht dorthin in die Kirche zu bringen, wo sie von einem Kirchenältesten der Gemeinde empfangen wurden.

So ist die Idee umgesetzt worden, dass dieses Licht seinen Weg durch die Welt macht. Denn Frieden teilen ist wie Freude teilen. Mögen wir alle auch im kommenden Jahr in Frieden leben dürfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/friedenslicht-an-der-mpr/