Herzlicher Empfang für die MPR-Schüler in der Partnerstadt Pontypool

MPR Schüler auf jährlicher Fahrt nach Wales

Wie jedes Jahr machten sich auch dieses Jahr wieder MPR – Schüler mit den Lehrern Silke Maier, Wolfgang Dresler, Julian Port und der ehemaligen Schülerin Anna Graessel als Betreuerin auf den Weg nach Wales. Im Vordergrund stand natürlich der Besuch der Partnerstadt Pontypool. Hier wurden die Schüler aufs herzlichste im Sitzungssaal der Kreiesverwaltung Torfaen empfangen. Nachdem die Schüler auf den Plätzen der gewählten Vertreter Platz genommen hatten, fand eine rege Diskussion statt. So wurde der Aufbau des Verwaltungsbezirks Torfaen (Zusammenschluss der Gemeinden Pontypool, Blaenavan, Griffoon, Newlun und Cwmbran) erklärt, Mrs Rose Matthews als Vorsitzende des Gemeinderats Pontypool sprach über ihr Tätigkeitsfeld und die Bedeutung der walisischen Sprache wurde von Gemeinderatsmitgliedern thematisiert. Aber auch die Brettener Schüler meldeten sich zu Wort, stellten Fragen zur Partnerschaft und erzählten über ihre Reisepläne.  Zahlreiche Fotos wurden in diesem wunderschönen Sitzungssaal geschossen und im Anschluss wurden die Schüler noch zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Zeigte sich das Wetter an diesem Tag mit strömendem Regen noch von seiner unliebsamen Seite, wurde es mit der Zeit immer besser. In Cardiff stand nach einer shopping-tour die Besichtigung der Cardiff bay an. Aus den ehemaligen Docks wurde hier eine Art Naherholungsgebiet geschaffen, mit vielen Cafés und Restaurants. Nachdem die Schüler die berühmte Konzerthalle und auch das Parlamentsgebäude bewundert hatten, ging es auf eine Speedboattour in der Bay. Bei strahlendem Sonnenschein flogen die Schüler im Schlauchboot über die Wellen und  die Bootsführer gaben den MPR – Schülern so einen Einblick in die Bucht von Cardiff. Auch dieses Jahr stand wieder eine Küstenwanderung in Pembrokeshire auf dem Programm. Hoch über der atemberaubenden Steilküste, vorbei an versteckten Stränden und kleinen Häfen, ging es von St. Justinian Richtung St. David´s. Niemand stöhnte ob des langen Weges, wurde man doch immer wieder mit den herrlichsten Aussichten belohnt. Ein Badenachmittag stand in Rhossili Beach auf dem Programm, ein Strand, der immer wieder von führenden Reisemagazinen unter den Top-Ten-Stränden der Welt geführt wird. Zum Abschluss dieser ereignisreichen Woche übernachteten die Schüler in einem Pfadfinderheim in Park Mill auf der Gower Halbinsel. Am frühen Abend lief man von dort durch einen kleinen Wald in ein wunderschönes Tal, dessen Abschluss von der berühmten Felsenformation „Three Cliffs“ umrandet wird. Hier konnte man den Sonnenuntergang bewundern, bevor alle ihren Appetit beim gemeinsamen Grillen im Garten des alten Schulmeisterhauses stillen konnten. Und wieder einmal waren alle Teilnehmer der Meinung, dass man nicht das letzte Mal in Großbritannien war. So liegen jetzt schon die ersten Anmeldungen für die Fahrt nach Südengland 2020 vor.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/herzlicher-empfang-fuer-die-mpr-schueler-in-der-partnerstadt-pontypool/