Mrz 14 2013

Großes Interesse bei der Infoveranstaltung für die Grundschüler der vierten Klassen

4er Info 2013BRETTEN. Circa 300 Eltern zeigten mit ihren Kindern bei der Infoveranstaltung für die Grundschüler der vierten Klassen großes Interesse an der MPR.

Am letzten Dienstag fand ein Informationsnachmittag statt, bei dem Grundschüler der vierten Klassen und deren Eltern die Max-Planck-Realschule kennenlernen konnten.

Nach einer musikalischen Begrüßung führte Schulleiter Martin Knecht in das Profil und das pädagogische Konzept der MPR ein und sagte unter anderem:

„Die Realschule ist seit Jahren eine beliebte und sehr erfolgreiche Schulart. Die hohen Übergangszahlen von der Grundschule beweisen dies. Ebenso die Rückmeldungen aus Industrie und Wirtschaft hinsichtlich unserer Realschul-Absolventen/innen sind ausgesprochen positiv.

Eine spezifische Besonderheit der Realschulbildung: „Die Realschule leistet Großes. Sie verknüpft praktische und theoretische Bildung miteinander und lässt den Weg für verschiedene weiterführende Bildungsabschlüsse offen“. (Dt. Industrie- und Handelskammertag).

Baden-Württemberg hat mit der Kombination aus Realschule und beruflichem Bildungswesen einen Modellcharakter geschaffen. Insgesamt erwerben fast 40 Prozent eines Geburtsjahrgangs ihre Hochschulzugangsberechtigung über die Realschule und die anschließende Oberstufe an einem Beruflichen Gymnasium:

6 Jahre Realschule  (Mittlere Reife) + 3 Jahre Berufl. Gymnasium (Abitur/Allg. Hochschulreife) = G9-Bildungsgang.

Außerdem beantworteten zwei Klassenlehrerinnen der fünften Klassen Fragen der Eltern. In dieser Zeit konnten die zukünftigen Fünftklässler in die Fachbereiche der Realschule hineinschnuppern. In den verschiedenen Klassenzimmern stellten sich die Fächer mit ihren typischen Arbeitsweisen vor.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/infoveranstaltung-2013/