Realschülerinnen siegten

JTFO-2015 GewinnerErfolg für MPR bei „Jugend trainiert für Olympia“

Bretten (BNN). Die Schülerinnen der Max-Planck-Realschule (MPR) haben das „Jugend trainiert für Olympia“-Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe gewonnen. In Sinsheim setzen sie sich zunächst gegen die Mädchen des Richard-Wagner-Gymnasiums Baden-Baden durch. Nach dem frühen Tor des zu Beginn deutlich überlegenen Gegners beweis das Brettener Team Moral und Kampfgeist und nahm das Zepter in die Hand. Innerhalb kürzester Zeit trafen Vanessa Cullik (2), Stefanie Martin und Samira Meral zum 4:1 Endstand.
Im zweiten Spiel gegen die Integrierte Gesamtschule Mannheim traf das Team der MPR dann auch selbstbewusster auf und ging durch Sara Neimayer und Lisa Bachmann schnell in Führung. Nach einem Gegentor entschied Zoé Schneider das Spiel mit ihrem Tor zum Endstand von 3:1. Durch diese Mannschaftsleistung konnte das Team der MPR somit den Titel der besten Mannschaft Nordbadens im Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ nach Bretten holen.
Seit einem Jahr gibt es an der MPR eine Jugend-trainiert-Fußballabteilung für Mädchen und Jungen unter Leitung von Christoph Hellmuth und Julian Port. Den Trainern gelang es, aus vielen Einzelspielern der unterschiedlichsten Vereine homogene leistungsstarke Mannschaften zu formen.
Für die nun erfolgreiche Mädchenmannschaft spielten Vanessa Cullik, Lisa Bachmann, Sara Neimayer, Kim Betz, Zoé Schneider, Stefanie Martin, Jana Prager, Isabell Vees, Sabrina Köpp und Samira Meral.

Die MPR bedankt sich beim Förderverein der Max-Planck-Realschule für die neuen Trikots!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/realschuelerinnen-siegten/