«

»

Apr 28 2013

Beitrag drucken

Supermarktartikel im Schülerlabor der MPR untersucht

SuperLabVerbraucherbewusstsein der Schüler wird gestärkt

SUPERLAB? Dahinter verstecken sich die Worte Supermarktprodukte und Labor. Und genau in diesem untersuchen Zehntklässler der Max-Planck-Realschule Produkte des täglichen Bedarfs auf natürliche und künstliche Zusatzstoffe. Annegret Pfeiffer vom Stuttgarter Institut erklärt: „Wir möchten Interesse am Fach Chemie wecken und die Schüler für einen sensiblen Umgang mit den Produkten aus dem Supermarkt schulen.“  Heute experimentieren die Schüler mit  Kartoffelpüree aus der Tüte, Olivenöl und Handcreme im Praxisteil des Chemieunterrichts.

Brigitte Milbich, Chemielehrerin an der Max-Planck-Realschule, hatte zu diesem Projekt in ihrer 10. Klasse das Stuttgarter Institut Dr. Lab eingeladen. Dieses bildet jedes Jahr Auszubildende zum chemisch-technischen oder pharmazeutisch-technischen Assistenten aus und besucht mit ihrem Programm SUPERLAB ausgewählte Schulen.

Besonders begeistert sind die Schülerinnen Beyza und Lena davon, dass die Versuche so einfach sind, dass man auch zu Hause mit einigen Produkten aus der Apotheke experimentieren kann. So reicht eine einfache Stärke-Jod-Lösung aus, um im Kartoffelpüree aus der Tüte Antioxidationsmittel festzustellen. „Als Antioxidationsmittel wird häufig Vitamin C oder Schwefeldioxid verwendet. Schwefeldioxid in großen Mengen ist jedoch ungesund!“, weiß Lena.

Die Lehrerin Brigitte Milbich freut sich darüber, mit welchem Interesse und Forschergeist die Schüler bei der Sache sind. „Chemie besteht nicht nur aus trockenem Formellernen. An der MPR ist Chemie auch ganz praktisch und macht so richtig Spaß!“ Außerdem möchte sie das Verbraucherbewusstsein der Schüler schärfen. „Je mehr sich die Jugendlichen mit diesem Thema beschäftigen, desto eher kommen sie beim Einkauf im Supermarkt ins Grübeln: Was macht den Käse eigentlich gelb, natürliche oder künstliche Farbstoffe? Enthält die Gemüsepfanne Antioxidationsmittel? Wie viel Stärke ist eigentlich in meinem Müsliriegel für die große Pause?“

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/supermarktartikel-im-schulerlabor/