Schlagwort-Archiv: Klasse 10a

Jugendliche in Bretten engagieren sich für den Frieden

Der Krieg kommt näher. Das spüren auch drei Schüler der Max-Planck-Realschule in Bretten. Am Sonntag sprechen sie auf dem Friedhof darüber, was Frieden und Demokratie für sie bedeutet.

Fürsprecher für den Frieden: Gleich zweimal halten Noah Glöckler, David Hieger und Constantin Schneidereit (von links) eine Rede bei den Brettener Friedenstagen. Foto: Catrin Dederichs

Was bedeutet Frieden für eine Generation, die oft kein größeres Problem kennt als ein schlechtes Internet? Wie erleben Jugendliche in Bretten den Krieg in der Ukraine? Und was hat ihr Leben noch mit den beiden Weltkriegen im vergangenen Jahrtausend zu tun?

Drei Zehntklässler der Max-Planck-Realschule (MPR) befassen sich seit Wochen intensiv mit diesen Fragen. Ihre Gedanken dazu haben David Hiegler, Noah Glöckler und Constantin Schneidereit in den Ferien zusammengeschrieben.

Was dabei herausgekommen ist, präsentieren sie gleich zweimal bei den Brettener Friedenstagen: zuerst beim Volkstrauertag und eine gute Woche später beim Lichterzug für den Frieden.

Brettener Schüler wollen ihre Sicht auf den Krieg vermitteln

„Uns geht es vor allem um Wertschätzung in unserer Generation“, sagt Constantin. „Für viele ist es so selbstverständlich, dass wir morgens aufstehen und alles ist gut.“ Mit ihren Beiträgen wollen die Schüler den Brettener Bürgern außerdem ihre Sicht auf den Krieg vermitteln, wie David sagt. „Weil wir nie Krieg miterlebt haben, ist unsere Perspektive anders als die mancher Besucher, die beim Volkstrauertag dabei sind.“

«Für viele ist es so selbstverständlich, dass wir morgens aufstehen und alles ist gut.»

Constantin Schneidereit, Schüler der Max-Planck-Realschule
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/jugendliche-in-bretten-engagieren-sich-fuer-den-frieden/