Exkursion im Sinne der Leitperspektive BO

Im Sinne der von der KMK 2016 neu ins Leben gerufenen Leitperspektive BO (Berufsorientierung) machte sich die Klasse 7a der Max-Planck Realschule Bretten am 05. Juni auf den Weg zur Kunststoff – Plastik Müller GmbH in Nussbaum. Bevor es um 08:00 Uhr mit dem Bus losging, bekamen die Schüler einen Beobachtungsbogen. Durch diesen sollen die wichtigsten Punkte der Exkursion vertieft und festgehalten werden. Nach der viertelstündigen Busfahrt und einem kurzen Fußweg empfang uns der Firmeninhaber Herr Becker und führte uns durch die Produktion. Die Schüler erkannten schnell, dass sehr viele, in unserem Alltag genutzten Gegenstände, durch das Spritzguss-Verfahren hergestellt werden. Neben den Spritzgussmaschinen zeigte uns Herr Becker das Highlight in seiner Werkstatt. Eine fünfachsige Fräsmaschine, welche noch relativ neu ist. Mit dieser stellten die Firma unter anderem die ,,Clips“ von exklusiven Kugelschreibern her. Er betonte, wer sich nicht ständig fortbildet und auch technisch auf dem neuesten Stand bleibt hat in der konkurrierenden Wirtschaft keine Chance.  Nach dieser eindrucksvollen Führung ging es zurück an die Max-Planck-Realschule, an der die beiden begleitenden Lehrer Herr Baumgärtner und Herr Becker nochmals das Berufsbild des Verfahrensmechanikers mit den Schülern besprachen. Wir danken der Firma Kunststoff – Plastik Müller GmbH für diese tollen Eindrücke.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.mprbretten.de/exkursion-im-sinne-der-leitperspektive-bo/