Schlagwort-Archiv: Orchester

„Bei schönem Wetter spielen, kann ja jeder“

Trotz strömenden Regen lockte die Bläserklasse 5b der Max-Planck-Realschule unter der Leitung von Frau Amrhein zahlreiche Zuhörer vor die Bühne des Brettener Weihnachtsmarktes. Obwohl die Schülerinnen und Schüler ihre vielfältigen Instrumente erst seit September spielen, stellten sie für diesen Anlass schon ein zwanzigminütiges Programm auf die Beine. An Klassikern wie „Jingle Bells“ oder „Kling, Glöckchen“ bewiesen die Instrumentalisten wie selbstbewusst und sicher sie schon mit der Klarinette, dem Saxophon oder dem Euphonium u.a. umgehen. Doch nicht nur in der Musik stellten die Schülerinnen und Schüler ihr Talent unter Beweis, auch beim Vortragen des Gedichts „Vorweihnachtstrubel“  zeigten sie ihre künstlerische Neigungen, indem sie das Gedicht durch in Bildende Kunst hergestellte Bilder unterstützten. Eine Zuhörerin lobte die Bläserklasse, indem sie sagte: „Bei schönem Wetter spielen, kann ja jeder.“ Als Dankeschön für diesen gelungenen Auftritt erhielt die ganze Klasse von der Stadt Bretten Gutscheine für die Eislaufbahn, die selbstverständlich sofort eingelöst wurden.

Auch das Schulorchester der Max-Planck-Realschule stimmte die Weihnachtsmarktbesucher in Bretten auf die Weihnachtszeit ein. 18 Musikerinnen und Musiker, unter der Leitung von Frau Amrhein und Herrn Kurz, gaben Klassiker wie „Feliz navidad“ oder besinnliche Töne, wie „Alle Jahre wieder“ zu ihrem Besten. 

Morgen (Donnerstag, 13.12.18) tritt um 17.30 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt der Unterstufenchor der MPR unter Leitung von Frau Scheufele auf mit bisher unbekannten, aber mitreißenden Liedern.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/blaesserklasse-xmas-auftritt-2018/

Matinée an der Max-Planck-Realschule

Schüler präsentieren ihr musikalisches Können vor einem großen Publikum

In einer sehr gut besuchten Matinée zeigten Schüler der Brettener Realschule nun ihr musikalisches Können. In ganz verschiedenen Formationen- vom Solo bis zur kompletten Klasse- begeisterten die Schüler dabei mit einem abwechslungsreichen Programm- von der Klarinettenetüde, über „Memory“ aus dem Musical Cats bis hin zu modernen Pospsongs von Alica Kreys.

Dabei bot die Brettener Realschule mit dieser Matinée, die fünfte in der jüngeren Geschichte der MPR, ihren Schülern die Möglichkeit, sich und das eigene Instrument auf einer Bühne zu präsentieren. Den Anfang machte dabei die Bläserklasse. Zum Beginn des Schuljahres waren die Schüler der 5b noch ohne Instrumentenkenntnisse gestartet und hatten in Zusammenarbeit mit der Musikschule Bretten einmal wöchentlich Instrumentenunterricht in Kleingruppen erhalten. Nun bewiesen sie, dass sie innerhalb eines halben Jahres tatsächlich zu einem Orchester zusammengewachsen waren und sie bereit sind, sich vor Publikum zu präsentieren.

Einige Schüler zeigten dabei ihr herausragendes Talent. So beeindruckte Sascha Trautz (9a) gleich an drei verschiedenen Musikinstrumenten. Er spielte Solo auf dem Marimbaphon, präsentierte ein Stück mit Gitarre und Gesang und spielte schließlich die Percussion in der Schulband. Mara Dörr (9a) begeisterte mit ihrer Interpretation der Jazznummer „Superwoman“ (Klavier und Gesang). Aber auch die jüngsten Schüler der Brettener Realschule trauten sich als Solist auf die Bühne. Evelyn Ostroverh (5b) präsentierte ihr Können am Klavier mit „Memory“ aus dem Musical Cats.

Die stellvertretende Schulleiterin Dr. Angela Knapp zeigte sich in ihrer Verabschiedung besonders erfreut darüber, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung sich die Schüler in das Schulleben einbringen. Außerdem bedankte sie sich bei den verantwortlichen Musiklehrern der MPR, in diesem Jahr wurde die Matinée von dem Musiklehrer Johannes Kurz geleitet. Ganz besonders: Selbst nach Beendigung der Schulzeit halten die Schüler der MPR die Treue. So stand auch Pascal Böhm auf der Bühne, ein ehemaliger Schüler, der weiterhin im Schulorchester spielt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/matinee-an-der-max-planck-realschule/