Schlagwort-Archiv: Preisträger

93 Schüler erhalten bei Entlassfeier Abschlusszeugnis der Max-Planck-Realschule

Preisträger 2022

30 offizielle Auszeichnungen / Lukas Brauch Schulbester mit 1,1

In einer stimmungsvollen Abschlussfeier erhielten nun 88 Schülerinnen und Schüler der Max-Planck-Realschule (MPR) das Zeugnis der Mittleren Reife, 5 Schülerinnen und Schüler konnten ihr Hauptschulzeugnis entgegennehmen. Die stellvertretende Schulleiterin Christine Karch begrüßte die Abschlussschüler und deren Familien und gratulierte zum erreichten Abschluss. Sie zeigte sich erfreut darüber, dass diese Entlassfeier wieder in größerem Rahmen im Grüner gefeiert werden konnte. Gefeiert wurde der Erfolg aller Schüler, besonders erfolgreich waren 16 Schülerinnen und Schüler gewesen, bei ihnen stand im Notendurchschnitt die 1 vor dem Komma. Diese Schüler wurden später mit Lob und Buchpreisen geehrt. Lukas Brauch beeindruckte besonders mit einem Notendurchschnitt im Realschulabschlusszeugnis von 1,1.

Schulleiterin Angela Knapp resümierte an diesem Abend in ihrer Rede, welche Herausforderungen sich dieser Jahrgang an der MPR stellen musste. Dreieinhalb Jahre hatten sie gelernt, miteinander gearbeitet, Klassenausflüge erlebt und gemeinsam bei Schulfesten gefeiert und dann legte Corona fast alle Aktivitäten lahm- bundesweite Schulschließungen. In dieser Zeit mussten die heutigen Abschlussschüler selbst die Energie und Disziplin aufbringen, um ihr Lernen zu organisieren, sich zu motivieren und selbstverantwortlich zu arbeiten. Kontakt mit Mitschülern und Lehrern waren nur per Mail, Videokonferenz und per Telefon möglich. Auch die dann folgenden Jahre waren geprägt von ständigen Veränderungen. Um so beeindruckender also, dass die Schüler es trotz der großen Schwierigkeiten geschafft hatten, ihre Prüfungen so gut abzulegen und das Zeugnis der Mittleren Reife zu erwerben. Knapp gab den Schülern aber auch gute Wünsche für die Zukunft mit, denn die Zeichen der Zeit stehen auf Zeitenwende. Hätte Schulleiterin Knapp eine Firma, dann würde sie genau solches Personal suchen wie die Schülerinnen und Schüler, die an diesem Abend vor ihr saßen. Denn sie zeichnen sich neben den fachlichen und digitalen Kompetenzen durch Flexibilität, Ausdauer, Selbständigkeit, Widerstands- und Kommunikationsfähigkeit aus.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/abschluss-2022/

97 RealschülerInnen erhalten an der Max-Planck-Realschule ihre Mittlere Reife

10.30 Uhr an einem Dienstagvormittag. Sporthalle Im Grüner. Ein ungewöhnlicher Termin für eine Abschlussfeier. Aber in Zeiten von Corona dann doch wieder normal…

Eine Abschlussfeier ohne Eltern, Geschwister und Großeltern, ohne Live-Auftritt der Schulband, ohne Gesangsbeiträge, ohne Tanzeinlagen – die Schulleitung und die Klassenlehrer gaben ihr Bestes, dem feierlichen Anlass gerecht zu werden und die großartigen Abschlussleistungen der MPR-Absolventen zu würdigen.

Die Abschluss-Schülerinnen erschienen in geschmackvollen Kleidern, die jungen Herren der Schöpfung im Hemd und mit Fliege. Die Schüler der MPR haben es sich nicht nehmen lassen, ihrer Abschlussfeier einen tollen und adäquaten Rahmen zu verleihen. Da störte selbst die obligatorische Maske kaum.

Schulleiterin Angela Knapp ging in ihrer Rede darauf ein, dass die Abschluss-Schüler Großes geleistet hätten und mit viel Engagement, Durchhaltewillen und positivem Denken die Zeit des staatlich verordneten Homeschooling genutzt hätten, um sich gezielt auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Dies beweisen die guten Prüfungsleistungen.

Sie zeigte sich stolz über den Erfolg der Brettener Realschüler – bei 17 Schülern stand im Notendurchschnitt sogar die Eins vor dem Komma!

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/abschluss2020/

134 Realschülerinnen und Realschüler der MPR Bretten erhalten die Mittlere Reife

„Ihr seid die Generation mit Visionen“

„Wir sind endlich am Ziel“, stellte Jana Müller (10a) in ihrer Rede am vergangenen Freitagabend vor 800 Besuchern bei der Abschlussfeier der Max-Planck-Realschule in Bretten fest. Sie betonte in ihrer Rede vor allem die Persönlichkeitsentwicklung in den letzten Jahren von jedem einzelnen und bedankte sich bei allen Eltern, die stets ihre Kinder zum Durchhalten ermutigten und bei den Lehrerinnen und Lehrern für ihre Ausdauer, Geduld und Kraft.

Dass es ein Abend zum Feiern war, zeigte sich nicht nur durch die gelungene musikalische Umrahmung des Orchesters (unter der Leitung von Lisa Amrhein und Johannes Kurz) und der Schulband (unter der Leitung von Stefanie Eckstein), sondern auch durch die vielen Auszeichnungen, die an die Schülerinnen und Schüler vergeben wurden.

Preise für ihre sehr guten Leistungen bekamen: Mara Dörr, Jamie, Jordan, Marie Kellermann, Hannah Kuhn, Lucia Martin, Anna Mitschke, Jana Müller, Neele Schwuchow, Luisa Sturm, Nathalie Weber, Levin Kratzmeier, Jens Bühler und Tim Schückler. Für eine gute Gesamtleistung bekamen ein Lob: Moana Nauschnegg, Chiara Schilling, Lina- Marie Otte. Stefanie Prajescu, Bastian Brauch, Lukas Goppelsröder, Luca Mäder, Sophia Martin, Alina Schmidt und Jule Stiegler.

Für hervorragende Leistungen in bestimmten Bereichen erhielten einige Schülerinnen und Schüler Sonderpreise. Anna Mitschke (10a) erhielt bereits zu Anfang der Woche den Melanchthon- Schülerpreis. Für sehr gute Leistungen im Fach Deutsch und dem besten Prüfungsaufsatz seines Jahrgangs wurde Jens Bühler (10e) durch die Geschäftsführerin der Buchhandlung Kolibri Frau Ulrike Müller geehrt.

Mit dem Sportpreis wurde Larissa Seltsam (10d) ausgezeichnet. Jana Müller bekam für ihren außerordentlichen Einsatz in der SMV einen Preis von Vertrauenslehrerin Daniela Strobel überreicht. Durch Engagement und sehr gute Leistungen in diesem Bereich erhielt Moana Nauschnegg (10a) den Preis der Naturwissenschaften von NWA-Lehrerin Rebecca Rieth. Anna Mitschke und Sascha Trautz (10a) teilen sich den Kunst- und Musikpreis, der von der Fördervereinsvorsitzenden Mirjam Raisch übergeben wurde. Für soziales Engagement übergab Alexander Kindler von der Sparkasse Bretten an Tim Schückler (10e) einen Preis.

Lukas Goppelsröder bekam den Technikpreis, der vom Förderverein der MPR gesponsert wurde. Die Volksbank Bretten sponsert den Preis für sehr gute Leistungen im Bereich der Gesellschaftswissenschaften, den Mara Dörr (10a) entgegennehmen durfte. Tim Schückler (10e) wurde mit dem Dr.Alfred-Neff-Förderpreis ausgezeichnet.

Diese Vielzahl an Preisträgern zeigt eine „junge, dynamische Generation mit Zukunftsvisionen“, stellte Schulleiterin Dr.Angela Knapp in ihrer Rede fest. Die Zukunft sei, was jeder selbst daraus macht und fordert dabei die Jugendlichen auf, „aktiv zu werden, wo die gesellschaftliche Entwicklung positiv fortschreitet.“ Vor allem „Umweltschutz, der Arbeitsmarkt im digitalen Zeitalter und die Enthumanisierung der menschlichen Gesellschaft“ seien Bereiche, in denen die Schülerinnen und Schüler den Umbau aktiv mitgestalten und mittragen müssten. Mit dieser Herausforderung und dem Abschluss der Mittleren Reife treten die Absolventen nun in ihren nächsten Lebensabschnitt an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/entlassfeier2019/