Schlagwort-Archiv: Sommerschule

Jugendliche drücken in den Ferien die Schulbank

In den beiden Sommerschulen in Bretten und Oberderdingen übersteigt die Nachfrage das Angebot

Digital unterwegs: Im Mathe-Unterricht erstellen die Schüler Lernvideos. Darin erklären sie Themen, die ihnen vor der Wiederholung schwergefallen sind. Foto: Catrin Dederichs

Bretten. Mathe, Deutsch und Englisch pauken in den Ferien? Freiwillig? 30 Schüler der Max-Planck-Realschule (MPR) in Bretten machen das tatsächlich. Jeden Tag um 8.15 Uhr stehen sie in der letzten Woche der Sommerferien auf der Matte und wiederholen den Stoff der siebten oder achten Klasse. Mit sturem Frontalunterricht hat die Sommerschule allerdings nichts zu tun. Vielmehr erstellen die Jugendlichen an iPads Lernvideos oder setzen Puzzles zusammen und lösen Rätsel. Diese sind auf Englisch. Die Schüler sind schließlich nicht zum Spaß da – jedenfalls nicht ausschließlich.

Seit drei Jahren bietet die MPR vor Beginn des neuen Schuljahres Zusatzunterricht an, sagt Rektorin Angela Knapp. Morgens um 8.30 Uhr geht es los, nachmittags um 16.30 Uhr fahren die Schüler nach Hause. Trotz des langen Tages übersteige die Nachfrage stets das Angebot – auf Schüler- und auf Lehrerseite. „Manche werden von den Eltern geschickt, aber die meisten kommen tatsächlich freiwillig“, sagt Knapp. Häufig seien es schwache Schüler. Aber auch sehr gute nutzten die Chance, mit kleinem Vorsprung ins neue Schuljahr zu starten. Der 13-jährige Ibrahim Kalemer hat sich aus eigenem Antrieb um einen Platz beworben. „Ansonsten liege ich sowieso zu Hause und zocke“, sagt er. Da mache ihm die Zeit in der Schule mit seinen Freunden mehr Spaß. „Und außerdem will ich meine Noten verbessern, denn letztes Jahr waren sie nicht so gut.“

Weniger freiwillig kommt dagegen Maria-Nicol Blaga. „Das war die Idee meiner Mutter“, erzählt die Zwölfjährige. Mutters Idee war jedenfalls erfolgreich: „In Mathe habe ich nun die Bruchrechnung verstanden“, sagt Blaga. Auch Dilara Aparicio hat erste Lernlücken geschlossen. „Meine Noten waren zwar okay, aber gerade in Deutsch könnten sie besser sein“, sagt sie. Dank der Wiederholung halte sie die Zeitformen jetzt auseinander. Neben dem eigentlichen Lernen steht aber tatsächlich Spaß auf dem Stundenplan. Zwischen den Unterrichtseinheiten essen Schüler und Lehrer gemeinsam. Frühstück kommt von einer örtlichen Bäckerei, Spaghetti Bolognese oder Chicken Nuggets liefert ein Caterer. Außerdem arbeiten Theaterpädagogen mit den Kindern an einer Aufführung und der Künstler René Sulzer führt die Schüler in die Graffiti-Technik ein.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/jugendliche-druecken-in-den-ferien-die-schulbank/

In den Ferien an die Schule?

Sommerschule in der letzten Ferienwoche an der MPR

Sommerschule an der MPR

„Diese Woche ging wirklich schnell vorbei. Das hätte ich nie gedacht,“ meinte Lukas Lemke. Und sein Mitschüler Colin Messerschmidt sagte nur lachend: „Nie hätte ich gedacht, dass ich einen Schultag von 8.30 Uhr am Morgen bis 16.30 Uhr am Nachmittag überleben würde. Aber die Woche hat wirklich Spaß gemacht.“

25 Schüler der 7. und 8. Klassen nahmen an der Sommerschule der AIM (Akademie für innovative Bildung und Management Heilbronn) teil. Jeden Tag wurden die Schüler von den vier Lehrkräften Stefanie Bregler, Thomas Frank, Silke Maier und Hannah Schnatterbeck in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichtet. Hier wurden ganz konkret Hilfestellungen angeboten und Inhalte wiederholt und eingeübt, die die Schüler sich zuvor gewünscht hatten. Beim täglichen gemeinsamen Frühstück und qualitativ hochwertigem Mittagessen kamen Lehrer und Schüler miteinander ins Gespräch, wobei hier die unterschiedlichsten Themen in einer lockeren Atmosphäre diskutiert wurden. Für das Freizeitprogramm war Rene Sulzer, ein Graffiti – Künstler und ehemaliger Schüler der MPR, verantwortlich. In Kooperation mit Heike Armbruster führte er die Schüler in die Grundlagen der Graffiti- Wandgestaltung ein. Nachdem man sich in der Theorie mit räumlichem Denken und Schattierungen beschäftigt hatte, zeigten die Schüler erste Versuche an der Sprühdose und verwirklichten ihre eigenen Skizzen an folierten Bauzäunen.  

Am Freitag fand dann eine Abschlussveranstaltung statt, zu der die Familien der Schüler eingeladen waren. Die Schülerinnen Lea Regert, Rebekka Abou und Emily Böhm führten durch das Programm. Hier wurden Schreibprozesse aus dem Deutschunterricht vorgestellt, englische Dialoge präsentiert und ein Mathe-Quiz durchgeführt. Danach zeigten die Schüler ihre „Graffiti-Kunstwerke“ und brachten damit doch manches Elternteil zum Staunen. Wer hätte schon geglaubt, dass man solch künstlerische Talente in der Familie hat. Die Schulleiterin Angela Knapp war beeindruckt von den Ergebnissen dieser Woche und fand die passenden Worte zum Abschluss:“ Dies wird nicht die letzte Sommerschul-Woche an der MPR gewesen sein. Wir freuen uns auf eine langjährige Kooperation mit der AIM.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/in-den-ferien-an-die-schule/

Sommerschule an der MPR

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen, 

am Montag, dem 6.9.2021, startet für alle teilnehmenden Schüler/innen unsere Sommerschule an der MPR in Kooperation mit dem Veranstaltungsteam der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn.

Treffpunkt: 8.30 Uhr im Foyer der MPR

Es erwarten euch motivierte Dozenten/innen und Freizeitkünstler. Für das gemeinsame Frühstück, unser Mittagessen und Getränke ist gesorgt. Bitte bringt Schreibmaterial, euren medizinischen Mundschutz sowie Freude am gemeinsamen Lernen mit.

Wir freuen uns auf Euch.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Knapp und Kollegenteam

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/sommerschule-an-der-mpr/