Wiederaufnahme des Schulbetriebs an der MPR

Am vergangenen Montag kehrten fast 240 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen an die Max-Planck-Realschule zurück. Dies stellte eine große Herausforderung für alle in der Schule dar. Damit dieser erste Schultag nach sieben Wochen Corona-Zwangspause ohne Probleme funktionieren konnte, tüftelte die Schulleitung gemeinsam mit dem Kollegium seit den Osterferien an einem Plan, wie man die “Schülerströme” lenken kann, damit die Schülerinnen und Schüler Abstand halten können. Die Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrer sollen sich an der MPR in Bretten – gerade auch in diesen Zeiten – sicher und wohl fühlen.

Die Vorgaben der Landesregierung sind eindeutig: 1,5 Meter Abstand zwischen den Tischen, nicht mehr als 15 Schüler pro Zimmer, keine Pause auf dem Schulhof, Desinfektionsspender, Mund- und Nasenschutz dringend empfohlen, zudem kein Bäcker im Haus und der Wassersprudler ist deaktiviert.

730 Schülerinnen und Schüler gehen üblicherweise in die Brettener Realschule. Begrüßt wurde die reduzierte Schülerschaft mit Hinweisschildern und selbst genähten individuellen und farbenfrohen Schutzmasken, die Stefan Nagel von der AES- Fachschaft an die ankommenden Schüler verschenkte. Für gut 100 von ihnen beginnen in zwei Wochen die Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Warnschilder, Richtungspfeile am Boden und Absperrbänder erinnern Schüler wie Lehrer permanent ans richtige Verhalten. Untergebracht werden die Abschlussschüler im oberen Stockwerk, die 140 9.Klässler, die zudem einen anderen Zugang benutzen, im Erdgeschoss. Die geteilten Klassen werden parallel von zwei Kollegen unterrichtet.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/wiederaufnahme-des-schulbetriebs-an-der-mpr/

Präsenzunterricht nach den Pfingstferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Pfingstferien erhalten alle Schülerinnen und Schüler in einem rollierenden System Präsenzunterricht, der mit dem Lernen zu Hause verzahnt werden soll. So können dann wieder alle unsere Schüler/-innen trotz der Corona-Krise zeitweise zur Schule gehen.

Fahrplan des Kultusministeriums für eine weitere Öffnung des Schulbetriebs:

Die Klassenstufen 5/6 und 7/8 wechseln sich jeweils wöchentlich ab. Dazwischen liegt immer das Fernlernen von Zuhause.

Die Klassenstufen 9/10, die in diesem Jahr und im nächsten Jahr vor dem Abschluss stehen, bleiben in Präsenz.

Die ist kein regulärer Schulbetrieb wie vor der Corona-Pandemie. Ein normaler  Betrieb kann erst wieder stattfinden, wenn die Abstandsregeln grundsätzlich aufgehoben werden.

Unsere internen Planungen laufen auf Hochtouren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Knapp/ Schulleiterin

 

Aktuelle Mitteilungen des Kultusministeriums:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+05+06++Fahrplan+fuer+weitere+Oeffnung+des+Schul-+und+Kitabetriebs

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/praesenzunterricht-nach-den-pfingstferien/

Schrittweise Rückkehr in den Schulbetrieb

Ab Montag, den 4.5.2020, findet für alle Schülerinnen und Schüler der  9. und 10. Klassen Präsenzunterricht in den Fächern der Realschul-Abschlussprüfung an der MPR statt. Alle anderen Klassen werden weiterhin über Fernlernangebote unterrichtet.

Selbstverständlich werden schulorganisatorisch alle geltenden Hygienevorschriften zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs umgesetzt:

  • Unterricht in geteilten Klassen
  • Unterrichtsangebote werden entzerrt
  • den jeweiligen Gruppen zugeteilte Ein- und Ausgänge
  • Klassenzimmer über das ganz Schulhaus verteilt
  • neue Pausenregelung
  • Abstandswahrung von mindestens 1,5 m
  • Einbahnstraßen-System bzw. Rechtsverkehr in den Treppenhäusern
  • Maskengebot
  • Umsetzung der Hygienebestimmungen (Händedesinfektion etc.)

 

Weitere Informationen:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/rueckkehr-in-den-schulbetrieb/

Neue Informationen vom Kultusministerium (20.04.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute haben wir Informationen bzgl. der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs vom Kultusministerium erhalten.

Jetzt können wir intern mit der Planung beginnen und bitten Sie um Geduld.

Sobald die Umsetzung des Hygienekonzepts, die Art der Beschulung der 9. und 10. Klässler und die Erweiterung der Notbetreuung geregelt sind, werden Sie von uns umgehend informiert.

Vielen Dank und freundliche Grüße,
A. Knapp/ Schulleiterin

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/neue-informationen-vom-kultusministerium-20-04-2020/

Aktuelle Informationen (Stand 17.4.2020)

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

alle Schulen in Baden-Württemberg bleiben wegen der aktuellen Krisensituation bis zum 03.05.2020 geschlossen.

Die Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klassen, deren Eltern in systemrelevanten Bereichen arbeiten, findet weiterhin statt.

Laut dem Ministerium soll der Schulbetrieb ab Montag, den 04.05.2020, schrittweise und stark eingeschränkt wieder aufgenommen werden. Von einem regulären Unterricht mit allen Klassen kann zu diesem Zeitpunkt nicht ausgegangen werden. Zunächst werden die Schulen nur für die Abschlussklassen öffnen.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen

Sobald wir vom Kultusministerium konkrete Vorgaben erhalten, werden wir in die Stunden- und Organisationsplanung einsteigen und Ihnen Informationen geben können.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Knapp, Schulleiterin

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/corona-update-17-04-2020/

Notbetreuung in den Osterferien

Liebe Eltern der 5./6. Klassen,

falls Sie eine Notbetreuung in den Osterferien benötigen, bitte teilen Sie dies per Mail oder telefonisch dem Sekretariat bis Mittwoch, den 01.04.2020, mit. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,
Schulleitung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/notbetreuung-in-den-osterferien/

Notbetreuung

Die Notbetreuung ist ausschließlich für Schüler/-innen der Klassenstufen 5 und 6, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die

  • Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten),
  • Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie
  • Lebensmittelbranche.

Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schüler/innen, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Bildquelle: Kultusministerium BW

Aktuelle Informationen:

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mprbretten.de/notbetreuung/